Warum züchte ich?

Warum möchte ich Labradore züchten?

Ich hatte schon einige Hunde verschiedener Rassen. Als mein erster Labrador Gaudi bei mir einzog, war es Liebe auf den ersten Blick. Ich war damals in der Ausbildung zum Hundetrainer, so probierte ich viele verschiedene Dinge mit ihm aus. Es war unglaublich, wie viel Spaß er an jeder Art von Zusammenarbeit hatte. 

Egal ob Mantrailing, Rettungshundearbeit, Dummyarbeit, Altenheimbesuche oder jagdliche Ausbildung, selbst Elemente eines Therapiebegleithundes hat er erlernt. Wir verstehen uns blind.

Im August 2016, Gaudi war 10 Jahre alt ,sein Kumpel Skip (Deutsch Drahthaar) grade verstorben, kam dann Daffodil (Daffi) mit 8 Wochen in unsere Familie.

Von Anfang an zeigte sie das gleiche Potenzial wie Gaudi. Sie geht mit mir zu den Schafen und hat dort die Aufgaben, für die der Border Collie keine Zeit hat, z.B. Stangen für Zäune holen und Schnüre aufsammeln und bringen.

Seit August 2018 arbeiten wir zusammen in der Rettungshundestaffel und sie lernt sehr schnell.

Bei allem Arbeitswillen, sind beide Hunde zu Hause ruhig und lieben den Körperkontakt. Das Potenzial der Labbis, ihren "Will to please" und die geniale Vielseitigkeit möchte ich gerne weitergeben.

Daffi Sitz.jpg

Wir sind

Mitglied

    im

logo_labrador_deutschland.jpg

Labradore vom Seffenter Wald